Die Inzidenzzahlen im Rhein-Erft-Kreis sinken weiterhin. Es ist somit sicher, dass wir in der kommenden Woche (26.05. - 28.05.) Wechselunterricht anbieten. Dies ist möglich, da die Inzidenzwerte nun an mindestens 5 aufeinander folgenden Werktagen unter dem Wert von 165 lagen. Eine entsprechende Elterninfo werden wir Donnerstag (20.05.) verschicken. Ebenso haben Sie ab morgen Nachmittag wieder die Möglichkeit, Ihre Kinder online für die Notbetreuung bzw. OGS-Betreuung nach Unterricht für kommende Woche anzumelden.

Gerade erreichen uns aber weitere ganz aktuelle Meldungen, nach welchen eine Komplettöffnung der Schulen ab dem 31.05. möglich ist, wenn die Inzidenzwerte an 5 aufeinander folgenden Werktagen unter dem Wert von 100 liegen. Ob dies auch für Schulen im Rhein-Erft-Kreis in Frage kommt, kann jetzt noch nicht sicher gesagt werden. Der heutige Wert liegt allerdings mit 92,4 bereits unter 100. Sollten die Werte die nächsten Tage weiterhin sinken und stabil unter 100 bleiben, würden wir kommende Pfingstwoche (26.05. - 28.05.) Wechselunterricht anbieten (für eine Woche) und dann ab dem 31.05. evtl. den Unterricht komplett für alle Kinder täglich öffnen.

Über den mehrfachen Wechsel in sehr kurzer Zeit sind wir auch nicht glücklich, er entspricht aber den aktuell offiziellen Vorgaben. Ob es wirklich so kommen wird, werden die nächsten Tage zeigen. Wir möchten Sie allerdings hiermit bereits frühzeitig über die aktuellen Neuerungen informieren.

Die offiziellen Werte des RKI sind:
10.05.21   11.05.21  12.05.21   13.05.21  14.05.21  15.05.21  16.05.21  17.05.21  18.05.21  19.05.21  20.05.21
181,7   172,3 165,3  162,6  154,3 137,9 129,2 118,4 107,3 92,4 83,3
 
Die offizielle Meldung vom Ministerium lautet:

"Schulbetrieb im durchgängigen Präsenzunterricht

Auch aus diesen Gründen kehren ab Montag, 31. Mai 2021, grundsätzlich alle Schulen aller Schulformen in Kreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen Inzidenz von unter 100 zu einem durchgängigen und angepassten Präsenzunterricht zurück. Die bestehenden strikten Hygienevorgaben (insbesondere Masken- und Testpflicht) gelten weiter. Für die Unterrichtstage nach Pfingsten, also vom 26. bis 28. Mai 2021, gelten noch die bisherigen Regelungen der Coronabetreuungsverordnung fort.

Bereits jetzt stellt das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) nahezu täglich durch Allgemeinverfügung den Kreis der betroffenen kommunalen Gebietskörperschaften (Kreise und kreisfreie Städte) ausdrücklich fest, so dass keine neuen, zusätzlichen Verfahrensregeln implementiert werden müssen. Auch für den Übergang in einen Inzidenzbereich von unter 100 sollen die allgemeinen Regeln gelten:

  • An fünf aufeinanderfolgenden Werktagen ein Unterschreiten des Schwellenwertes;
  • danach Außerkrafttreten der Einschränkungen am übernächsten Tag;
  • die aktuelle, vor allem auch schulorganisatorisch motivierte Regelung des § 1 Absatz 14 Coronabetreuungsverordnung, wonach Übergänge nur zum Wochenbeginn möglich sind, wird nicht länger benötigt, da die betroffenen Schulen sich bereits in einem eingeschränkten Präsenzbetrieb befinden.

Präsenzunterricht in Klassen- und Kursstärke

Im Präsenzunterricht in Klassen- oder Kursstärke ist das Tragen einer medizinischen Maske auch am Sitzplatz im Unterricht weiterhin verpflichtend. Zudem müssen sich seit dem Ende der Osterferien Schülerinnen und Schüler sowie alle an der Schule Beschäftigten zwei Mal pro Woche (...) in Grundschulen, (...)  einem Lolli-Test unterziehen. Die dadurch im Vergleich zum ersten Schulhalbjahr deutlich erhöhten Sicherheitsmaßnahmen sind nicht nur Grundlage für einen täglichen Unterricht in Klassen- und Kursstärke, sondern auch Voraussetzung dafür, dass über den Unterricht im Klassenverband hinaus eine Mischung von Schülergruppen im Präsenzunterricht erfolgen kann."

Weitere Informationen erhalten Sie von uns in Kürze.

Viele Grüße

Jana Vey

Aktuelles

"Helft Erftstadt" Angebote (14.09.2021)

in den letzten Wochen sind von unterschiedlichsten Initiatoren Erholungs- und Betreuungsangebote für die vom Hochwasser betroffenen Kinder, Jugendlichen und Familien angeboten worden. Diese Spender bieten teilweise eine Betreuung in der näheren Umgebung aber auch Erholungsreisen an verschiedensten Orten in Deutschland und dem europäischen Ausland an. Diese Angebote werden unter anderem von Kommunen, DRK, ehrenamtlichen Initiativen und Vereinen, Jugendherbergen oder auch privaten Hotelbetreibern offeriert. Nähere Informationen zu den Angeboten sind auf der Börse Helft-Erftstadt.de unter den Rubriken „Betreuung“ und auch „Erholungsangebote“ zu finden. In der Regel ist die Vorlage der von der Stadtverwaltung Erftstadt ausgestellten „Hochwasserbescheinigung“ notwendig. Je nach Anbieter sind auch sonstige Nachweise gewünscht, aus denen hervorgeht, dass es sich um Personen handelt, die vom Hochwasser/Unwetter betroffen waren. 

Neuregelung der Quarantäne in Schulen und Freitestung (10.09.2021)

Nach den Beschlüssen der Konferenz der Gesundheitsministerinnen und -minister vom 6. September 2021 eröffnen sich nunmehr weitere Möglichkeiten zur Präzisierung des Personenkreises, der von Quarantänen betroffen ist. Obwohl dies bereits die letzten Tage durch die Medien verbreitet wurde, müssen wir immer erst den offiziellen Bescheid vom Ministerium abwarten. Dieser ist nun bei uns eingetroffen, sodass wir Sie hiermit über die neuen Regeln informieren können.

Weiterlesen ...

Herbstferienbetreuung (03.09.2021)

Das Antragsformular für die Herbstferienbetreuung finden Sie HIER.

Coronafall 2b betrifft auch einzelne Kinder anderer Klassen (03.09.2021)

Der aktuelle Coronafall in der Klasse 2b betrifft auch einzelne Kinder der Klassen 2c und 2d. Diese hatten in der OGS-Spätgruppe Kontakt zum infizierten Kind und müssen per sofort in Quarantäne. Nähere Informationen (inkl. Namen) wurden über die MNSpro Cloud an die Klassen 2b, 2c und 2d verschickt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ebenso stimmen Sie zu, dass von Ihnen eingegebene Daten (z.B. Kontaktformular, Online-Krankmeldung) von uns nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens gespeichert werden. Eine Weitergabe an Dritte findet NICHT statt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (unter "Service").